Literatur

 

 

Hier findet ihr viele verschiedene Bücher, die wertvolle Tipps und Tricks sowie viele weiterführende Informationen zu Hundeerziehung, Züchtung und zu vielen wichtigen Themen mehr enthalten.
In meinen Literaturempfehlungen finden sich einige interessante Buchtitel, die ich besonders lesenswert finde
.

Titel Autor Beschreibung
Retrieverschule für Welpen
Norma Zvolsky
Ein Retrieverwelpe soll es sein! Doch wie findet man den passenden Züchter, wie macht man seine Wohnung welpensicher und wie beginnt man mit der Grundausbildung? Damit Welpenbesitzer auf ihr neues quirliges Familienmitglied vorbereitet sind und der kleine Kerl nicht sofort die ganze Wohnung auf den Kopf stellt, gibt Norma Zvolsky lebensrettende Tipps zu Haltung, Erziehung und Beschäftigung dieser intelligenten und sportlichen Hunde. Dabei legt sie besonderen Wert auf die alters gerechte Ausbildung: die Erziehungsschritte und das Dummy-Training werden in Stufen aufgebaut und so individuell an den Entwicklungsstand des Welpen angepasst.
Die Kosmos Retriever Schule Norma Zvolsky Ihre Leichtführigkeit, ihr "will to please", der Wille zu gefallen und ihre Leidenschaft für das Apportieren machen sie zu dem, was sie sind: beliebte Familienhunde und begabte Jagdbegleiter. Doch erst durch eine liebevolle, konsequente Erziehung und die Förderung der jagdlichen Anlagen entfalten sie ihr ganzes Können.
"Hier!", "Sitz!" und "Fuß!" legen den Grundstein für einen zuverlässigen Begleithund. Darauf aufbauend lassen sich mit dem Dummytraining die jagdlichen Fähigkeiten in die richtigen Bahnen lenken.
Die 3 Charaktere
Anke Bogaerts
In ihrem Buch “Die drei Charaktere“ beschreibt sie den “Gefühlshund“, den “Aktionshund“und den “Augenhund“ und erklärt, wie man die unterschiedlichen Charaktertypen auch auf verschiedene Arten trainieren kann. Sie erklärt, welche Probleme während des Trainings von Markierungen, bei der Freiverlorensuche und beim Einweisen entstehen und wie diese Probleme mit den unterschiedlichen Charakteren verknüpft sein können.
Sie beschreibt die Entstehung (eventueller) Probleme und gibt in den Lösungsvorschlägen gleichzeitig an, wie man diese Probleme hätte vermeiden können.
Grunderziehung für Welpen Anton Fichtlmeier Der Weg des Vertrauens
Ein Welpe braucht von Anfang an Zuwendung, Vertrauen und eine klare Orientierung in der für ihn fremden Menschenwelt. Hier setzt Anton Fichtlmeiers Welpenschule an: "Ja" oder "Nein", "Richtig" oder "Falsch" sind eindeutige Signale für jeden Welpen. Mit Hilfe dieses binären Systems können Sie von Anfang an mit Ihrem kleinen Hud in einen engen kommunikativen Kontakt treten - und er wird Ihnen fast von selbst überall hin folgen. Sitz, Platz, Leinenführigkeit und sogar erstes Apportieren sind dann keine Herausforderung mehr, sondern Selbstverständlichkeiten, die freudig ausgeführt werden.
Sam Apport! Nel Barendregt Der natürliche Aufbau des Trainings zu einem gehorsamen, aber gleichzeitig selbständig arbeitenden Jagdhund. Am Beispiel von Labrador "Sam" zeigt die Autorin, wie man jagdliches Talent und Apportierfreude in geordnete Bahnen lenkt. Basis ihrer Arbeit sind eine gute Beziehung zwischen Hund und Hundeführer, Verständnis der hundlichen Körpersprache sowie ein schrittweiser Trainingsaufbau mit viel Belohnung.
Dummy Arbeit mit Retrievern Verena Ommerli Dummy-Arbeit ist eine sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeit, da hierbei die natürlichen Anlagen des Retrievers - seine ausgeprägte Apportierleidenschaft - optimal genutzt werden. Retriever-Besitzer lernen dabei ihre Hunde noch besser kennen und intensivieren und pflegen ihre Beziehung. Dieser Ratgeber vermittelt den korrekten, systematischen Aufbau der Dummy-Arbeit bereits beim Welpen und Junghund, damit sich in diesem frühen Stadium keine Fehler einschleichen. Mit der von Verena Ommerli beschriebenen Methode wird es jedem Hundebesitzer möglich sein, später auch in Jagdsportprüfungen Topleistungen mit seinem Retriever zu erzielen.